PVG Gruppenzweiter bei den 52. Deutschen Jugendmeisterschaften in Bremen

In der Gruppe mit dem MTV Eiche Schönebeck, dem TSV Ohorn, dem Kölner TV und VfL Waiblingen konnte sich das Schülerteam des PVG Gundernhausen den zweiten Platz erkämpfen.

Gegen Köln gelang es den Spielern um Spielführer Tristan Tegtmeyer schnell einen klaren Vorsprung zu erbringen und diesen über das gesamte Spiel mit am Ende 15 Bällen zu halten.

Das Spiel gegen Waiblingen war durchwachsener. Nachdem die erste Halbzeit dominiert wurde, fehlte es danach an Konzentration, sodass die deutliche Führung auf nur einen Zähler Vorsprung für den PVG einbrach, der jedoch über die Zeit gerettet werden konnte.

Mit zwei Siegen auf dem Konto ging es darauf in das stärkste Spiel gegen Schönebeck. Die ausgeglichene Partie endete 32:33 für die Gegner.

Somit musste im letzten Spiel gegen Ohorn ein Sieg her. Dieser gelang den PVG-Prellballern jedoch ohne größere Probleme mit 39:25 Bällen.

Damit ist der PVG als Gruppenzweiter gesetzt in den morgigen Finalspielen, an denen aus der  Gruppe B der SV Weiler, TV Reutin und der SV Werder Bremen teilnehmen. Der PVG startet im Viertelfinale gegen Werder Bremen. Bei einem Sieg hieße im Halbfinale der Gegner SV Weiler.

Das könnte Dich auch interessieren...

+++ Vereinsmeisterschaften 2017 – Samstag, 16.12.: ab 13:00 Uhr in der Bürgerhaushalle in Gundernhausen +++
+++ Weihnachtsfeier 2017 – Samstag 16.12.: ab 19.00 Uhr Gasthaus Krone in Gundernhausen +++