40. Vereinsmeisterschaften – 32 aktive Prellballer spielten um die Titel

Bereits zum 40. Mal ermittelten die Gundernhäuser Prellballer ihre Vereinsmeister. Neben der traditionellen Mannschaftsmeisterschaft der Aktiven wurde beim Nachwuchs in 3 Klassen gespielt. Auch dieses Mal gab es die eine oder andere Überraschung.

Bei den Mini Mädchen kam es zum Kräftemessen zwischen den Minis Annika Deinert, Paulina Göbel und Tina Steiger und den Bambini Franca Dunker und Johanna Kossbiel. Souverän und ohne Satzverlust setzte sich Annika vor Tina an die Spitze des Klassements. Die erste Überraschung glückte Franca, die in einem hart umkämpften Spiel, Paulina in drei Sätzen schlug. Die jüngste im Feld Johanna überzeugte durch ihren großen Einsatz und gab keinen Punkt verloren. Zwar gelang ihr kein Sieg doch ihre Konkurrentinnen Tina und Paulina mussten jeweils in den dritten Satz und auch Franca konnte sich nur sehr knapp durchsetzen.

Bei den Mini Jungs machte Favorit Felix Dunker vor Marcel Niebling und Lennart Kossbiel das Rennen. Nach einer souveränen Vorrunde wurde es nur im Rückspiel gegen Marcel eng. Im ersten Satz gab es ein 4:7 der zweite wurde mit 7:1 gekontert. Mit einem 5:3 im Tiebreak wurde schließlich die drohende Niederlage abgewendet. Die Spiele zwischen Marcel und Lennart waren offen, doch in den entscheidenden Situationen hinterließ Marcel den erfahrenen Eindruck.

Da Tristan Tegtmeyer und Lucas Wolf nur bei den Erwachsenen an den Start gingen war der Ausgang bei den männlichen Schülern offen. Dass allerdings der Jüngste, Felix Thiel Vereinsmeister wurde, damit hätten sicherlich die wenigsten mit gerechnet. Nach einer starken Vorrunde mit Platz 2 schlug er in den Finalspielen die höher gehandelten Leon Kraus und Nadim Wilhelm. Vorrundensieger Leon konnte sich im Kampf um Platz 2 erneut knapp mit 2:1 Sätzen gegen Nadim durchsetzen. Leonardo Schiers hielt Leon Becker auch in den Platzierungsspielen auf Distanz und sicherte sich damit unerwartet Platz 4. Komplettiert wurde das Feld durch Lisa Kipp.

17 Männer und Eva Breitwieser wollten begehrten Titel des Vereinsmannschaftsmeisters. Nachdem die Spieler aus den einzelnen Lostöpfen gezogen waren zeigte sich wie in den vergangenen Jahren, dass die Teams relativ ausgeglichen waren. Die Vorrunde wurde von den Assen dominiert. Drei klare Siege brachten 9 Punkte auf das Konto und bedeuteten ein ordentliches Polster für die Rückrunde. Die Damen erspielten zwei Siegen und brachten es auf 5 Punkte, gefolgt von den Buben 1 Sieg und 4 Punkte. Sieglos und mit 0 Punkten lagen die Könige am Tabellenende. Das sollte sich aber ändern. In der Rückrunde überschlugen sich die Ereignisse. Die Buben schlugen die Asse glatt in 2 Sätzen, die Könige die Damen ebenfalls, die wiederum nun die Asse und zum Abschluss der fünften Spielrunde gewannen die Buben knapp mit 2:1 Sätzen gegen die Könige. Der Zwischenstand vor der letzten Runde war wie folgt: Die Asse und die Buben hatten je 9 Punkte, die Damen standen bei 8 und die Könige waren mit 4 Punkte bereits aus dem Rennen. Doch die junge Truppe um Leon Becker, Maurice Hummel, Tom Lammerskötter, Dirk Müller, Tristan Tegtmeyer und Nadim Wilhelm waren hoch motiviert und wollten zeigen dass sie gegen jedes Team bestehen können. Doch die Asse wussten mit einem 2:0 Satzsieg wäre ihnen der Titel sicher. Entsprechend gingen Eva Breitwieser, Max Deinert, Klaus Vogel und Fabian Zalman die Sache an. Mit einem 11:5 im ersten Satz war der Grundstein gelegt und auch im Zweiten sah es zu Beginn gut aus. Doch vier Fehler in Folge verunsicherten das Team und man stellte um und verlor so den Faden und den Satz mit 8:11. Auch im Tiebreak fand man nicht wieder in die Spur und unterlag mit 4:6. Die Asse standen somit bei 10 Punkten. Nun kam es zu einem echten Finale der Sieger wird Vereinsmeister. Die Damen legen vor, knapp mit 11:10 geht der erste Satz an sie. Die Buben um Timm Adamy, Timo Boller, Jörg Burkhardt und Jens Kraus können kontern, 11:10 für sie. Erneut muss der Tiebreak die Entscheidung bringen. Kein Team leistete sich einen Eigenfehler und so gab die bessere Annahme der Damen um Carsten Brendel, Cedric Schiers, Walter Stuckert und Lukas Wolf den Ausschlag zum knappen 6:4. Damit hatten drei Mannschaften je 10 Punkte auf ihrem Konto, doch die Damen hatten das beste Satzverhältnis und als einzige vier Siege aufzuweisen und waren somit ein würdiger Vereinsmeister.

Ergebnisse / Platzierungen

Mini-w (Mädchen)

Annika Tina 7:4 7:4 3:0
Annika Franca 7:1 7:2 3:0
Annika Paulina 7:2 7:5 3:0
Annika Johanna 5:0 5:2 3:0
Tina Franca 7:1 7:1 3:0
Tina Paulina 7:5 7:2 3:0
Tina Johanna 3:5 5:3 3:1 2:1
Franca Paulina 7:5 4:7 4:2 2:1
Franca Johanna 5:4 5:4 3:0
Paulina Johanna 5:2 3:5 3:2 2:1
1. Annika Deinert 12 Punkte
2. Tina Steiger 08 Punkte
3. Franca Dunker 06 Punkte
4. Paulina Göbel 03 Punkte
5. Johanna Kossbiel 02 Punkte

Mini-m (Jungs)

Felix Marcel 7:3 7:3 3:0
Felix Lennart 7:1 7:0 3:0
Marcel Lennart 4:7 7:5 7:5 2:1
Felix Marcel 4:7 7:1 5:3 2:1
Felix Lennart 7:0 7:2 3:0
Marcel Lennart 7:6 7:6 3:0
1. Felix Dunker 11 Punkte
2. Marcel Niebling 06 Punkte
3. Lennart Kossbiel 01 Punkte

Schüler m / Jugend w

Kraus Thiel 5:7 7:3 3:7 1:2
Kraus Wilhelm 7:3 7:2 3:0
Kraus Schiers 7:5 7:2 3:0
Kraus Becker 7:4 7:3 3:0
Kraus Kipp 7:1 7:2 3:0
Thiel Wilhelm 5:7 7:6 1:5 1:2
Thiel Schiers 7:1 7:2 3:0
Thiel Becker 7:2 5:7 4:0 2:1
Thiel Kipp 7:3 5:2 3:0
Wilhelm Schiers 7:4 6:7 5:1 2:1
Wilhelm Becker 7:2 7:6 3:0
Wilhelm Kipp 7:0 7:2 3:0
Schiers Becker 4:7 7:3 0:4 1:2
Schiers Kipp 7:2 7:2 3:0
Becker Kipp 7:2 7:3 3:0

Platzierungsspiele 4-6

Schiers Becker 7:3 7:4 3:0
Schiers Kipp 7:2 7:3 3:0
Becker Kipp 7:1 7:0 3:0

Platzierungsspiele 1-3

Thiel Kraus 7:3 7:4 3:0
Thiel Wilhelm 4:7 7:3 11:9 2:1
Kraus Wilhelm 7:6 6:7 7:5 2:1
1. Felix Thiel 16 Punkte
2. Leon Kraus 15 Punkte
3. Nadim Wilhelm 12 Punkte
4. Leonardo Schiers 12 Punkte
5. Leon Becker 08 Punkte
6. Lisa Kipp (wJ) 00 Punkte

Aktive – Mannschaften

Asse: Eva Breitwieser, Max Deinert, Klaus Vogel, Fabian Zalman

Buben: Timm Adamy, Timo Boller, Jörg Burkhardt, Jens Kraus

Damen: Carsten Brendel, Cedric Schiers, Walter Stuckert, Lukas Wolf

Könige: Leon Becker, Maurice Hummel, Dirk Müller, Tom Lammerskötter, Tristan Tegtmeyer, Nadim Wilhelm

Vorrunde

Asse Buben 11:8 11:10 3:0
Damen Könige 11:6 11:8 3:0
Asse Damen 11:7 11:10 3:0
Buben Könige 11:10 11:9 3:0
Asse Könige 11:5 11:8 3:0
Buben Damen 8:11 11:8 17:19 1:2

Rückrunde

Asse Buben 6:11 8:11 0:3
Damen Könige 10:11 9:11 0:3
Asse Damen 10:11 8:11 0:3
Buben Könige 10:11 11:9 11:9 2:1
Asse Könige 11:5 8:11 4:6 1:2
Buben Damen 10:11 11:10 4:6 1:2
1. Damen 4 Siege 8:6 Sätze 10 Punkte
2. Buben 3 Siege 8:7 Sätze 10 Punkte
3. Asse 3 Siege 7:6 Sätze 10 Punkte
4. Könige 2 Siege 5:9 Sätze 06 Punkte

Das könnte Dich auch interessieren...

+++ Vereinsmeisterschaften 2017 – Samstag, 16.12.: ab 13:00 Uhr in der Bürgerhaushalle in Gundernhausen +++
+++ Weihnachtsfeier 2017 – Samstag 16.12.: ab 19.00 Uhr Gasthaus Krone in Gundernhausen +++